Hauptinhalt

Suche

[Covid-19-Impfung - Impfungen für Kinder und Jugendliche]

Welches sind die häufigsten Nebenwirkungen bei Kindern?

Nach Verabreichen der Impfung kann es zu einigen Impfreaktionen kommen, welche normale Reaktionen des Körpers darstellen und zeigen, dass ein Schutz gegen die Krankheit gebildet wird. Gewöhnliche Impfreaktionen sind Schmerzen, Rötung und Schwellungen an der Einstichstelle, sowie Müdigkeit, Kopfschmerzen, Muskelschmerzen, Schüttelfrost, Fieber und Übelkeit. Diese Impfreaktionen können unter Umständen die Alltagstätigkeiten beeinflussen, verschwinden jedoch innerhalb von einigen Stunden bzw. Tagen. Sanitätsbehörden und Wissenschaft setzen die Überwachung der Eilzulassung fort und registrieren eventuelle seltene Nebenwirkungen der Impfung.

(Auf Grundlage FAQ Region Latium)

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb; Stand: 07.12.2021

[Covid-19-Impfung - Impfungen für Kinder und Jugendliche]

Soll mein Kind auch dann geimpft werden, wenn es an Covid-19 erkrankt war und genesen ist?

Ja, falls es eine Infektion hatte, die mit einem positiven PCR-Test nachgewiesen worden ist.
Es ist möglich, eine Einzeldosis der Coronaschutzimpfung durchzuführen, sofern die Impfung bevorzugt innerhalb von 6 Monaten nach der bestätigten SARS-CoV-2-Erkrankung gemacht wird.
Die Ermittlung des Antikörpertiters ist nicht notwendig, um zu entscheiden, ob die Impfung gemacht werden soll.
Falls mehr als 12 Monate nach der Erkrankung vergangen sind, ist es notwendig, 2 Impfdosen zu verabreichen, um einen geeigneten Schutz zu erlangen.
Falls eine Therapie mit monoklonalen Antikörpern oder Convaleszent Plasma gegen COVID-19 durchgeführt worden ist, ist es notwendig 90 Tage zu warten, bevor eine Impfung gegen COVID-19 erfolgen kann.
Falls Sie sich nicht sicher sind, welche Behandlung Ihr Kind erhalten hat oder bei anderen Fragen zur Impfung sprechen Sie mit dem Kinderarzt.

(Auf Grundlage FAQ Region Latium)

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb; Stand: 07.12.2021

[Covid-19-Impfung - Impfungen für Kinder und Jugendliche]

Sollte mein Kind, wenn es eine durch einen PCR-Test bestätigte Covid-19-Infektion hatte und ein primäres bzw. aufgrund von Medikamenteneinnahme sekundäres schwaches Immunsystem hat, nur eine einzige Impfdosis erhalten?

All jene, die ein supprimiertes Immunsystem haben, sollten, dem Impfschema entsprechend, 2 Impfdosen erhalten.

(Auf Grundlage FAQ Region Latium)

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb; Stand: 07.12.2021

[Covid-19-Impfung - Impfungen für Kinder und Jugendliche]

Was muss ich vor der Impfung beachten?

Reden Sie mit Ihrem Kind vor der Impfung, um es gut darauf vorzubereiten
Es ist nicht ratsam, vorbeugend Schmerzmittel zu verabreichen, um eventuelle Nebenwirkungen zu vermeiden
Teilen Sie dem Impfarzt eventuelle Allergien des Kindes mit
Um Verletzungen durch Ohnmachtsanfälle vorzubeugen, sollten das Kind während der Impfung sitzen oder liegen

Quelle: Istituto Superiore di Sanità, Südtiroler Sanitätsbetrieb; Stand: 14.12.2021

[Covid-19-Impfung - Impfungen für Kinder und Jugendliche]

Was ist nach der Impfung zu beachten?

Nach der Impfung sollte das Kind 15-30 Minuten unter Beobachtung bleiben, bevor es das Impfzentrum verlässt. Dies dient dazu, dass im Falle einer allergischen Reaktion sofort eingegriffen werden kann.

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb, Istituto Superiore di Sanità; Stand: 14.12.2021

« Vorherige Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 Nächste Seite »