Hauptinhalt

News

Südtiroler Sanitätsbetrieb | 14.05.2019 | 18:17

Facharztausbildung: Startschuss ist geglückt

Seit kurzem ist die Facharztausbildung in Südtirol wieder möglich. In den letzten zwei Monaten wurden die Auswahlverfahren für die ersten Facharztdisziplinen durchgeführt. Im Rekordtempo! In diesen Tagen treten die ersten Kandidatinnen und Kandidaten ihren Dienst im Sanitätsbetrieb an.

Facharztausbildung: Startschuss ist geglückt (fotolia.de morganka)ZoomansichtFacharztausbildung: Startschuss ist geglückt (fotolia.de morganka)

Generaldirektor Florian Zerzer freut sich über die zügige Umsetzung im Betrieb: “Die jungen Ärztinnen und Ärzte sind eine wichtige Verstärkung für die bestehenden Teams. Ich hoffe, dass sie sich bei uns wohl fühlen und auch nach der Ausbildung bleiben.“

Doch der Reihe nach: in den letzten Wochen wurden die Bekanntmachungen für die Erstellung der Rangordnungen in verschiedenen Fachbereichen veröffentlicht. In der Folge konnten sich Interessentinnen und Interessenten bewerben. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens können nun 5 Kandidaten in der Allgemeinchirurgie, 5 Kandidaten in der Inneren Medizin, 6 Kandidaten in der Orthopädie und 1 Kandidat in der Urologie ihren Dienst antreten. Diese Ausbildungsärzte und -Ärztinnen erfüllen alle Voraussetzungen, haben also auch den Zweisprachigkeitsnachweis. Sie erhalten vom Sanitätsbetrieb eine befristete Anstellung.

Insgesamt sind im Südtiroler Sanitätsbetrieb ca. 50 Ausbildungsstellen vorgesehen. Die weiteren Bekanntmachungen wurden auf der Webseite www.sabes.it/karriere veröffentlicht und betreffen die Fachbereiche:

  • Pädiatrie,
  • Gynäkologie und Geburtshilfe,
  • Dermatologie und Venerologie,
  • Augenheilkunde,
  • Anästhesie und Wiederbelebung und
  • Radiodiagnostik.

Damit können sich interessierte Ärztinnen und Ärzte nun einschreiben. Einreichtermin für die Erstellung der Rangliste ist der 31.5.2019.

Aktuell läuft auch eine weitere Einschreibung für Innere Medizin (Gesundheitsbezirk Bruneck). Einreichtermin ist der 16.05.2019 um 12.00 Uhr.

Die fachärztliche, grenzüberschreitende Ausbildung, das sogenannte „Südtiroler Modell“, ist erst seit kurzem wieder möglich und juristisch und fachlich auf eine neue Grundlage gestellt worden.

Informationen für die Medien:
Abteilung Kommunikation, Marketing und Bürgeranliegen des Südtiroler Sanitätsbetriebes, Tel. 0471 907139

(EGF)



Andere Mitteilungen dieser Kategorie