Hauptinhalt

News

Krankenhaus Bruneck | 24.09.2018 | 09:35

Neue Hausarztsituation im Sprengel „Bruneck und Umgebung“

Der Gesundheitsbezirk Bruneck beruhigt die Bevölkerung zur Situation rund um die Hausärzte mit folgenden Informationen:

Zeitgleich mit der Pensionierung von Dr. Albert Hopfgartner am 14.11.2018, wird eine Ärztin mit provisorischem Auftrag den Dienst in Bruneck aufnehmen. Die Patienten des Dr. Hopfgartner werden vom Sanitätsbetrieb vorläufig dieser Ärztin übertragen.

Parallel dazu werden Anfang 2019 weitere 1 bis 2 Ärzte/innen mit einem definitiven Auftrag betraut, welche dann auch von den Patienten gewählt werden können. In diesen Tagen wird eine neue Rangordnung für die Vergabe von Stellen in ganz Südtirol erstellt.

Die betroffenen Patienten werden vom zuständigen Amt rechtzeitig und schriftlich informiert.

Der Gesundheitsbezirk Bruneck ist sich bewusst, dass die vakanten Hausarztstellen eine besondere Herausforderung darstellen, die sich erst mit den in Ausbildung befindlichen Jungärzten beheben lassen wird. Dennoch stehen dem Sanitätsbetrieb Maßnahmen zur Verfügung, um die Grundversorgung der Bevölkerung jederzeit zu garantieren. Die Angst, ohne Hausarzt zu bleiben ist somit unbegründet.

Mit Bezug auf die unliebsame Situation am vergangenen Montag, wo sich bekanntlich eine lange Schlange vor den Schaltern gebildet hatte, ersucht der Gesundheitsbezirk die Bevölkerung um Vertrauen, es besteht nämlich kein Grund zur Panik. 

Presseinformationen:
Dr. Stefan Dejaco, Amt für Leistungen und Territorium
Tel. 0474 586 505, E-Mail: Stefan.Dejaco@sabes.it

 

(WA)


Andere Mitteilungen dieser Kategorie