Hauptinhalt

Südtiroler Sanitätsbetrieb | 25.01.2019 | 16:38

mySABES – die neue Service-App

Ab sofort kann die App des Südtiroler Sanitätsbetriebes von Google Play (Android) heruntergeladen werden. Die App bietet Informationen zu den Diensten des Südtiroler Sanitätsbetriebes.

mySABES – die neue Service-AppZoomansichtmySABES – die neue Service-App

Die App bietet den Bürgerinnen und Bürger eine ganze Reihe von Bereichen mit spezifischen Informationen. Unter dem Menüpunkt „In deiner Nähe“ sind Kontakte und Öffnungszeiten der verschiedenen Dienste der Gesundheitsversorgung vor Ort zu finden. Dazu gehören Adressen und Telefonnummern der Haus- und Kinderärzte ebenso wie jene der diensthabenden Apotheken und Turnusärzte, der Blutabnahmestellen, der Hauskrankenpflegedienste und vieler anderer Dienste.

Auch die Kontaktdaten der Abteilungen und Dienste der Einrichtungen des Südtiroler Sanitätsbetriebes sind abrufbar.

Besonders interessant: Die Anzahl von Patienten und Patientinnen, die in den verschiedenen Notaufnahmen der Krankenhäuser des Südtiroler Sanitätsbetriebes gerade in Behandlung sind bzw. auf eine Behandlung warten, können ebenfalls über die mySABES-App in Echtzeit ausgelesen werden. Die App zeigt an, wieviel Patienten mit den jeweiligen Dringlichkeitskodizes warten (blau, grün, gelb, orange, rot). Dadurch hat der Bürger/ die Bürgerin, die Möglichkeit die voraussichtliche Wartezeit abzuschätzen und unter Umständen auf ein benachbartes Krankenhaus auszuweichen.

Unter „News“ sind aktuelle Meldungen des Südtiroler Sanitätsbetriebes und unter „Gesundheitsvorsorge“ jene zur Gesundheitsvorsorge auffindbar. Auch die Vormerkzeiten der wichtigsten aufschiebbaren, nicht-dringende Leistungen an den verschiedenen Standorten sind einsehbar.

Für Generaldirektor Florian Zerzer ist die mySABES-App ein weiterer Schritt in Richtung Service-Verstärkung des Südtiroler Sanitätsbetriebes für die Bürgerinnen und Bürger Südtirols: „Wir haben damit eine nützliche Applikation ins Leben gerufen, die die Zugänglichkeit zu unseren Leistungen verbessert. In diese Richtung müssen wir weiterarbeiten.“

Innerhalb der wenigen Tagen wird die App auch auf dem App Store (iOS) zum Herunterladen zur Verfügung stehen.

(PAS)



Andere Mitteilungen dieser Kategorie