Hauptinhalt

Coronavirus – Mitteilung des Sanitätsbetriebes | 30.03.2022 | 15:23

Corona-Testmöglichkeiten weiterhin bei Sanitätsbetrieb, Apotheken, Haus- und Kinderärzten und institutionellen Vertragspartnern

Mit Auslaufen des Corona-Notstandes und aufgrund der epidemiologischen Entwicklung richtet der Südtiroler Sanitätsbetrieb seine Teststrategie neu aus. Ab 1. April werden die Coronatests hauptsächlich in den Testzentren des Südtiroler Sanitätsbetriebes und von institutionellen Anbietern, wie Hausärzten und Apotheken, durchgeführt.

Corona TestZoomansichtCorona Test

Südtirol hat in den vergangenen Monaten weit mehr getestet als andere Regionen Italiens. Dies auch um der großen Nachfrage von Seiten der Bürgerinnen und Bürger des Landes nach Tests gerecht zu werden. Möglich war diese Testoffensive nur dank der guten Zusammenarbeit mit Haus- und Kinderärzten, Apotheken, vertragsgebundenen Kliniken und vielen hunderten Gesundheitsfachkräften, die in Gemeinden, Firmen und Organisationen bis hin zu Vereinen getestet haben.

Mit dem Ende des Corona-Notstandes und der stark abnehmenden Nachfrage nach Tests fährt der Südtiroler Sanitätsbetrieb in diesen Tagen das Testangebot etwas zurück. Ab 01. April können Coronatests weiterhin in den Teststationen des Südtiroler Sanitätsbetriebes, vormerkbar über die Plattform Sanibook, bei vielen Haus- und Kinderärzten, in Apotheken und konventionierten Kliniken des Landes durchgeführt werden.

Auch einzelne Gesundheitsfachkräfte, Betriebe oder gar Vereine können über den 01. April hinaus um den Zugang zur Covid-Plattform des Betriebes ansuchen und testen, was auch erwünscht ist. „Allerdings“, so Generaldirektor Florian Zerzer, „muss ein neues Ansuchen gestellt und die Einhaltung bestimmter Vorgaben gewährleistet werden.“ Vorzugsweise wird dann der Zugang für Angehörige der Gesundheitsberufe gewährt, die für Betriebe oder Vereine Tests durchführen. Auch private Arztpraxen können selbstverständlich ihre Patientinnen und Patienten testen. Insgesamt wird aber verstärkt auf das öffentliche Angebot und die institutionellen Anbieter gesetzt werden.

Generaldirektor Florian Zerzer: „Bei dieser Gelegenheit möchte ich allen Fachkräften und Angehörigen der Gesundheitsberufe, die in den vergangenen Monaten den Südtiroler Sanitätsbetrieb bei der Durchführung der Corona-Tests unterstützt haben, aufrichtig danken. Sie haben einen wichtigen Beitrag zur Bekämpfung der Pandemie geleistet und geholfen, den Bürgerinnen und Bürgern zeitnah und vor Ort Tests anzubieten.“

Informationen für die Medien: Abteilung Kommunikation, Marketing und Bürgeranliegen des Südtiroler Sanitätsbetriebes, Tel. 0471 437138

 

(MH)



Andere Mitteilungen dieser Kategorie