Hauptinhalt

Suche

Gesundheitsvorsorge | 15.11.2019

Alkoholpräventionskampagne startet neu

Alkoholpräventionskampagne startet neu

Die Alkoholpräventionskampagne „Keine Kompromisse 2020“ weist auf die negativen Aspekte hin, die mit einem stärkeren, abhängigen oder unangemessenen Alkoholkonsum verbunden sind. Der Südtiroler Sanitätsbetrieb ist Mit-Initiator.

Initiativen | 14.11.2019

Die eigene Gesundheit im Mittelpunkt: Herbstmesse 2019

Die eigene Gesundheit im Mittelpunkt

Gesundheitsinfos für Groß und Klein: die Herbstmesse 2019 vom 21. bis zum 24. November bietet eine willkommene Gelegenheit dazu.

Krankenhaus Meran | 06.11.2019

Primar Andreas Pichler und Augenfachärztin Anita Niederhofer: "Wissenschaftliche Studien mit guten Erfolgen"

Kurzsichtigkeit bei Kindern eindämmen

Es klingt fast zu schön, um wahr zu sein: Dass eine im Kindesalter fortschreitende Kurzsichtigkeit gestoppt werden kann, ist wahrscheinlich der Wunsch vieler Eltern. Nach internationalen wissenschaftlichen Studien bietet nun auch die Augenheilkunde im Krankenhaus Meran eine Therapie für 6-14-Jährige an, die sich immer größerer Beliebtheit erfreut.

Im Blickpunkt | 04.11.2019

Umwelt- und Klimapreis: Die besten Ideen gesucht

Umwelt- und Klimapreis: Die besten Ideen gesucht

Der Umwelt- und Klimapreis ist ein Wettbewerb zum nachhaltigen Umweltschutz, der vom Land Tirol und erstmals auch vom Südtiroler Sanitätsbetrieb getragen wird. Bis zum 31. Jänner 2020 können Projekte eingereicht werden.

Südtiroler Sanitätsbetrieb | 30.10.2019

Zwei neue Primare ernannt

Zwei neue Primare ernannt

Massimo Bernardo und Martin Maffei wurden gestern (29.10.2019) zum Primar des betrieblichen Dienstes für Palliativ Care bzw. für onkologische Strahlentherapie ernannt.

Südtiroler Sanitätsbetrieb | 23.10.2019

Diplomübergabe mit Sanitätsdirektor Pierpaolo Bertoli

Ruhig bleiben, wenn es brenzlig wird

Die jüngsten Vorfälle von Gewalt im Krankenhaus zeigen, wie schnell eine Situation eskalieren kann. Aber auch Patientinnen und Patienten befinden sich oft in einem emotionalen Ausnahmezustand, verwirrt, ängstlich und zuweilen auch aggressiv. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Sanitätsbetriebes sind hier gefordert, gilt es doch, Ruhe zu bewahren und Vertrauen zu vermitteln. Eine Ausbildung zum De-Eskalationstrainer vermittelt das Rüstzeug dafür; am 22. Oktober 2019 fand die Diplomübergabe im Kongresssaal des Bozner Krankenhauses statt.

Südtiroler Sanitätsbetrieb | 18.10.2019

Event Hero for life im Noi Techpark

Held nicht nur für einen Tag

„Hero for Life“ nannte sich die Veranstaltung des Südtiroler Sanitätsbetriebes, die heute (18.10.2019) im Noi Tech Park in Bozen erfolgreich über die Bühne ging. Gerichtet war der Event an alle Studierenden des 2. und 3. Studienjahres der Pflegeausbildung und anderer Gesundheitsberufe, die entweder an der Gesundheitsfachhochschule Claudiana, der Universität Innsbruck oder der Universität Verona ihr Studium absolvieren.

Gesundheitsvorsorge | 18.10.2019

Grippeschutzimpfkampagne 2019 (Foto: Alex Abbasciano)

Uibo, Renner, Bessega – drei neue Gesichter für die Grippeimpfkampagne

Eine Grippe ist keine banale Erkältung, vor allem für bestimmte Personengruppen kann sie eine Lebensgefahr darstellen und sollte deshalb nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Der beste Grippeschutz ist eine Impfung.

Krankenhaus Meran | 17.10.2019

v.l.n.r.: Katherina Horrer, Susanne Pragal, Robert Rainer und Walburg Wielander

Den veränderten Lebensumständen Rechnung tragen: 10 Jahre Sozialdienst im Krankenhaus Schlanders

Was als vorsichtiger Versuch, Menschen mit psychosozialen Schwierigkeiten zu unterstützen, begann, ist heute ein nicht mehr wegzudenkender Dienst am Schlanderser Krankenhaus: Nicht nur die veränderten Lebensumstände tragen dazu bei, dass es diese Betreuung braucht, sondern auch die gestiegenen gesetzlichen Auflagen.

Südtiroler Sanitätsbetrieb | 16.10.2019

"Sicherheit oberste Priorität"

„Sicherheit oberste Priorität“

Im Anschluss an den Übergriff auf einen Krankenpfleger in der Meraner Notaufnahme haben Landesrat Thomas Widmann und Generaldirektor Florian Zerzer vereinbart, den Regierungskommissar um ein Treffen zur Verbesserung der Sicherheit in den Notaufnahmen des Landes zu ersuchen.